Lehre

Formalia

Seminarangebot

Der Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship bietet pro Semester mindestens zwei Theorie- bzw. Praxis-Seminare mit max. 10 Plätzen an, die Sie sich je nach Studiengang als Fach- oder Hauptseminar anrechnen lassen können. Für Studierende in den Bachelorstudiengängen BWL und WiInf bietet der Lehrstuhl zusätzlich nach jedem Wintersemester das sog. Gründercamp an, das Sie sich je nach Studiengang als Projekt- oder Fallstudienseminar anrechnen lassen können. Aufgrund der begrenzten Kapazität sowie im Hinblick darauf, dass sich Studierende mit zwei Seminararbeiten an demselben Lehrstuhl die Chance nehmen, an einem anderen Lehrstuhl eine Abschlussarbeit zu schreiben, darf jeder Studierende nur ein Seminar am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship belegen.

Seminarthemen

Die Themen der Fach- bzw. Hauptseminare werden in enger Verbindung zu dem Ausbildungs- und Forschungsbereich des Lehrstuhls formuliert. Dazu werden je Semester wechselnde Themen aus den Bereichen E-Business, Entrepreneurship und E-Entrepreneurship angeboten. Die aktuellen Themen werden jeweils eine Woche vor Beginn des Anmeldezeitraums auf unseren Webseiten bekannt gegeben. Anmeldezeitraum für Fach- bzw. Hauptseminare ist jeweils zu Beginn eines Semesters (i. d. R. 01.04. bzw. 01.10). Das Thema des Projekt- bzw. Fallstudienseminars in Form des Gründercamps besteht in der Intensivierung entrepreneurialen Denkens und Handelns.

Themenvergabe

Um eine Seminararbeit am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship zu schreiben, müssen Sie sich erfolgreich um eine Teilnahme bewerben. Seminarplätze werden auf der Basis von Studiendauer und -ergebnissen sowie der individuellen Motivation zugeteilt. Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden Sie daher aufgefordert, einen aktuellen Leistungsnachweis sowie ein Motivationsschreiben einzureichen. Die Vergabe der konkret zu erstellenden Arbeiten innerhalb eines bestimmten Seminars erfolgt dann in der Einführungsveranstaltung.

Voraussetzungen für Fach- bzw. Hauptseminare

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung um die Teilnahme an einem Fach- bzw. Hauptseminar des Lehrstuhls richten sich - aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Prüfungsordnungen - nach Ihrem Studiengang.

Studierende in den Bachelorstudiengängen BWL und Wirtschaftsinformatik können sich dann für eine derartige Seminararbeit bewerben, wenn Sie die Klausur "E-Business-Grundlagen" bestanden haben. Studierende im Bachelorstudiengang Angewandte Informatik müssen das Modul "E-Entrepreneurship" belegen.

Studierende im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik können sich dann für eine derartige Seminararbeit bewerben, wenn Sie die Klausur „E-Business-Grundlagen“ bestanden und mindestens ein weiteres Modul aus dem Lehrangebot des Lehrstuhls belegt haben. Studierende im Masterstudiengang Märkte und Unternehmen können sich dann für eine derartige Seminararbeit bewerben, wenn Sie das Modul "E-Business-Management" erfolgreich belegt haben.

Voraussetzungen für Projekt- bzw. Fallstudienseminare

Siehe hierzu separaten Eintrag Gründercamp und Projekte.

Vorgehensweise

Die Bewerbung erfolgt über die Webseite des Lehrstuhls, im Besonderen über die Seite des jeweiligen Seminars. Jeder Studierende darf sich nur für ein Seminar bewerben. In dem Bewerbungsprozess müssen ein aktueller Leistungsnachweis und ein Motivationsschreiben hochgeladen werden. Auf dieser Basis vergeben Herr Professor Kollmann und der jeweilige Betreuer gemeinsam die Plätze. Der Bewerber wird binnen einer Woche nach Ablauf der Bewerbungsfrist darüber informiert, ob er einen Platz erhalten hat oder nicht. Studierende, denen kein Platz zugeteilt werden konnte, werden auf eine Warteliste gesetzt. Studierende, die einen Platz erhalten haben, müssen ihre Teilnahme binnen einer weiteren Woche bestätigen, indem Sie im Sekretariat des Lehrstuhls das Anmeldeformular unterzeichnen (montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr). Nicht bestätigte Teilnahmen führen dazu, dass die Plätze an die Studierenden auf der Warteliste vergeben werden. Die Vergabe der konkret zu erstellenden Arbeiten innerhalb des Seminars erfolgt dann in der Einführungsveranstaltung, die für alle Teilnehmer verpflichtend ist. Die Nichtteilnahme führt zu einem Verlust des zugeteilten Platzes. Dieser Platz wird wiederum Studierenden auf der Warteliste angeboten. Informationen zu den Seminarpräsentationen sowie zum weiteren Ablauf des Seminars werden ebenfalls in der Einführungsveranstaltung bekannt gegeben. Vorabinformationen bezüglich der Seminarinhalte können über den betreuenden Mitarbeiter bezogen werden. Ausführliche Informationen zu den Anforderungen der Seminararbeit geben die "Hinweise zur Erstellung von Abschluss- und Seminararbeiten".

Wissenschaftliches Arbeiten

Informationen rein zu den formalen Anforderungen der Seminararbeit geben die "Hinweise zur Erstellung von Abschluss- und Seminararbeiten" des Lehrstuhls.

"Hinweise zur Erstellung ..." als PDF (48kB) [>>]

Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten selbst gibt das
"1x1 des wissenschaftlichen Arbeitens" [>>]