Lehre

Abschlussarbeiten

Angebot

Der Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship vergibt laufend Bachelor- und Masterarbeiten in den Studienrichtungen BWL und WiInf. Bachelor- und Masterarbeiten werden in Form von konzeptionellen Arbeiten und Arbeiten praktischer Natur angeboten. Masterarbeiten können konzeptioneller, empirischer oder praktischer Natur sein. Für Studierende mit einem echten Gründungsinteresse und -potenzial besteht zusätzlich die Möglichkeit, die Abschlussarbeit in Form eines Businessplans zu schreiben.

Themen

Die Themen der Abschlussarbeiten müssen in enger Verbindung zu den Ausbildungs- und Forschungsgebieten des Lehrstuhls stehen, also aus den Bereichen E-Business, Entrepreneurship oder E-Entrepreneurship stammen. Themenvorschläge können in einem Ordner im Sekretariat montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr eingesehen werden. Die Themenvorschläge werden in enger Interaktion zwischen dem Studierenden und Lehrstuhlmitarbeiter konkretisiert.

Themenvergabe

Um eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship zu schreiben, müssen Sie sich erfolgreich um eine Teilnahme bewerben. Abschlussarbeiten werden auf der Basis der Studienergebnisse sowie der individuellen Motivation zugeteilt. Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden Sie daher aufgefordert, einen aktuellen Leistungsnachweis sowie ein Motivationsschreiben einzureichen.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung um eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship richten sich nach der Art der Arbeit sowie - aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Prüfungsordnungen - nach Ihrem Studiengang. Studierende in den Bachelorstudiengängen BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik können sich dann für eine Bachelorarbeit bewerben, wenn Sie die Klausuren „E-Business-Grundlagen“, „E-Entrepreneurship I“ und „E-Entrepreneurship II“ bestanden und eine Seminararbeit am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship mindestens mit der Note „gut“ (2,0) abgeschlossen haben. Studierende der Masterstudiengänge Wirtschaftsinformatik, BWL und VWL können sich dann für eine Masterarbeit bewerben, wenn Sie das Mastermodul aus dem Lehrangebot des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship bestanden und eine Seminararbeit am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship mindestens mit der Note „gut“ (2,0) abgeschlossen haben.

Zudem können BWL-B.Sc.-Studierende einen Businessplan als Abschlussarbeit anfertigen, sofern sie das BA-Profil „Entrepreneurship“ belegt haben (Nachweispflicht). Masterstudierende können ihre Abschlussarbeit als Businessplan anfertigen, sofern eine netSTART-Förderung vorhanden ist.

Vorgehensweise

Vor der Kontaktaufnahme mit dem Lehrstuhls wird dem Studierenden ans Herz gelegt, sich mit den Grundlagen der Anfertigung von Abschlussarbeiten auseinanderzusetzen (z.B. Kollmann et al.: 1x1 des wissenschaftlichen Arbeitens, Springer) sowie die „Hinweise zur Erstellung von Abschluss- und Seminararbeiten“ des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship zu beachten. Es ist erwünscht, dass Studierende Themen aus den Ausbildungs- und Forschungsbereich des Lehrstuhls, also aus den Bereichen E-Business, Entrepreneurship oder E-Entrepreneurship vorschlagen. Alternativ können Themenvorschläge in einem Ordner im Sekretariat montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr eingesehen werden. Die Bewerbung erfolgt vorrangig über die Webseite des Lehrstuhls, im Besonderen über die Seite „Abschlussarbeiten“. In dem Bewerbungsprozess müssen ein aktueller Leistungsnachweis und ein Motivationsschreiben, aus dem auch das Interesse für ein Themengebiet hervorgehen sollte, hochgeladen werden. Wenn ein Businessplan angefertigt werden soll, ist dem Motivationsschreiben zudem eine Executive Summary anzuhängen. Des Weiteren muss der Businessplan-Bewerber seine Geschäftsidee nach einer erfolgreichen Prüfung der Unterlagen am Lehrstuhl präsentieren. Alternativ kann eine Bewerbung um eine Abschlussarbeit bei einem Mitarbeiter des Lehrstuhls während der Sprechstunde erfolgen. In diesem Fall sind Leistungsnachweis und Motivationsschreiben mitzubringen. Auf dieser Basis entscheiden Herr Professor Kollmann und der infrage kommende Betreuer gemeinsam, ob der jeweilige Studierende betreut werden kann. Der Betreuer schlägt dem Studierenden einen Termin für ein persönliches Treffen vor. Die Themenvorschläge werden dann in enger Interaktion zwischen dem Studierenden und Lehrstuhlmitarbeiter konkretisiert. Bevor die Arbeit angemeldet werden kann, ist von dem Studierenden ein Exposé zu erstellen. Nach Rücksprache mit dem Lehrstuhlinhaber wird dann das Thema abschließend formuliert und mit dem Anmeldeformular an das Prüfungsamt geleitet. Das Prüfungsamt informiert den Studierenden über den Termin der Anmeldung und die Frist für die Abgabe. Die Betreuung während der Arbeit wird individuell zwischen Betreuer und dem Studierenden vereinbart.

Wissenschaftliches Arbeiten

Informationen rein zu den formalen Anforderungen der Abschlussarbeit geben die "Hinweise zur Erstellung von Abschluss- und Seminararbeiten" des Lehrstuhls.

"Hinweise zur Erstellung ..." als PDF (48kB) [>>]

Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten selbst gibt das "1x1 des wissenschaftlichen Arbeitens" [>>]

Bewerbungsformular