Lehre

Gründercamp

Formalia

Für Studierende in den Bachelorstudiengängen BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik bietet der Lehrstuhl das sog. Gründercamp mit 15 Plätzen an, das Sie sich je nach Studiengang als (Zusatz-)Seminar oder Bachelor-Projekt anrechnen lassen können.

Voraussetzungen für eine mögliche Teilnahme am Gründercamp

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung um die Teilnahme am Gründercamp richten sich - aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Prüfungsordnungen - nach Ihrem Studiengang. Studierende in dem Bachelorstudiengang "Wirtschaftsinformatik" können sich dann für das Gründercamp bewerben, wenn Sie die Klausur „E-Business-Grundlagen“ bestanden haben und das Modul "E-Entrepreneurship" belegen. Studierende in dem Bachelorstudiengang BWL können sich dann bewerben, wenn Sie die Klausur „E-Business-Grundlagen“ bestanden haben und das Profil „Entrepreneurship“ (siehe Modulhandbuch) belegen (Nachweis erforderlich). Studierende des Studiengangs "Angewandte Informatik, B. Sc." können sich dann um eine Teilnahme am Gründercamp bewerben, wenn Sie das Modul "E-Entrepreneurship" belegen. Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme am Gründercamp nur Teams akzeptiert werden, die aus mindestens 2 Personen bestehen und zuvor eine Executive Summary mit Ihrer konkreten Idee eingereicht haben. Idealerweise sind die Teams interdisziplinär, also bestehend aus Studierenden verschiedener Studiengänge.

Teams, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, werden im Rahmen der Anmeldung bevorzugt behandelt.

 

Lehre

Organisatorisches

  • Projekt-/Fallstudienseminar/Bachelor-Projekt
  • Betreuer: Katharina de Cruppe
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, bitte beachten Sie die Regelung für die Teams 
  • Das nächste Gründercamp wird voraussichtlich im März oder April 2020 stattfinden
  • Genaue Informationen werden spätestens im Januar über unsere Webseite bekanntgegeben
  • Ort: Distanzlehre

Beschreibung

Im Rahmen des Gründercamps wird den Studierenden neben der theoretischen universitären Ausbildung eine besondere Förderung in den Bereichen der sozialen Kompetenz sowie der Entwicklung und Anwendung von Soft Skills angeboten. Einmal pro Jahr veranstaltet, ist das Camp vor allem auf die integrative Generierung und Umsetzung innovativer Gründungsideen durch studentische Teams ausgerichtet. Im Rahmen des zweitägigen Camps wird bewusst Abstand vom universitären Alltag genommen, um den teilnehmenden Studierenden eine außergewöhnliche Atmosphäre bieten zu können, die neben der intensiven Wissensvermittlung auch durch Teambuilding-Maßnahmen und gemeinschaftliche Aktivitäten geprägt wird. Die Studierenden selbst schlüpfen während des Camps in die Rolle von Teams, die ein Startup in der Net Economy gründen möchten und vor einer entscheidenden Präsentation vor einem potenziellen Investor stehen. In kürzester Zeit gilt es also für die Teilnehmer, eine Geschäftsidee zu entwickeln und diese so zu präsentieren, dass sie den Investor überzeugt. So können die Teilnehmer – abseits des Studienalltags – ihre „Unternehmertauglichkeit“ mit den folgenden Themenschwerpunkten prüfen:

  • Präsentationstechniken zur Ideendarstellung
  • Teambildung und -weiterentwicklung zur Ideenumsetzung
  • Businessplan (Marketing, Strategie, Finanzplanung usw.)
  • Fördermaßnahmen

Hierbei lernen die Teammitglieder schnell und effizient theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen sowie komplexe betriebswirtschaftliche Probleme vor dem Hintergrund des Entrepreneurship-Gedankens strukturiert zu lösen. Ferner sollen die vorhandenen Fähigkeiten beobachtet werden, um das Gründungspotenzial der Teilnehmer einschätzen zu können. Dazu werden reale und typische Anforderungen einer Gründungssituation gezielt simuliert. Die durchgespielten Situationen sind solche, die im Gründungsprozess immer wieder vorkommen und gleichzeitig wichtig für den Erfolg eines E-Ventures sind. Das Gründercamp ist auch ein wesentlicher Bestandteil des Bachelor-Profils „Entrepreneurship“.
Im Anschluss an die Präsenzveranstaltung erfolgt eine weitere Ausarbeitung der Themen sowie eine Abschlusspräsentation.

Fristen & Termine

Das Gründercamp wird voraussichtlich im März oder April 2021 über zwei Tage als Blockveranstaltung stattfinden. Genauere Informationen werden spätestens im Januar 2021 über unsere Webseite bekannt gegeben.