Lehre

S2: Das Internet der Werte: Blockchain und ihre Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und Ökosysteme

Inhalt

Der Begriff der Blockchain steht in direkter Verbindung mit den, in den letzten Jahren stark an Aufmerksamkeit gewonnenen, Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder IOTA (BITKOM 2018, S. 7). Als Blockchain wird die Technologie bezeichnet, die sich hinter dieser Währung verbirgt und die Transaktionen sorgfältig ausführt und dokumentiert mit der Sicherheit, das diese im Nachhinein nicht mehr veränderbar sind. Die Blockchain basiert auf einer kryptografischen Verkettung von sog. „Blöcken“ respektive stetig erweiterbaren Datensätzen, die mit einem kryptografisch sicheren Streuwert des vorangegangenen Blocks, den Transaktionsdaten und einem Zeitstempel versehen werden (Prinz et al. 2018, S.312). Für die Verifizierung neuer Blöcke wird kein zentraler Server verwendet, sondern die Datensätze werden dezentral in einer Art „Hauptbuch“ verifiziert und gespeichert, das durch die Rechenpower von Nutzern auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt wird (Hippmann et al. 2018, S.16). Die Blockchain ist aufgrund ihres Aufbaus, basierend auf dezentralen Verschlüsselungsverfahren, gegen Manipulationen gesichert (Hippmann et al. 2018, S. 16).

In Zeiten der Digitalisierung gewinnen die zwei Aspekte der Datenverschlüsselung sowie die Validierung und sichere Dokumentation von digitalen Transaktionen an Bedeutung (Hippmann et al. 2018, S. 16). Bislang war für solche Prozesse immer noch ein Intermediär als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunde nötig, der meist zur Verursachung von externen negativen Effekten wie Zeit, Kosten und Informationsverlust geführt hat. Die Blockchain soll diese Ineffizienzen langfristig beseitigen und steht somit „als Ausgangspunkt für radikale Veränderungen“ in der Digitalen Wirtschaft (Karacic 2017).

Vor diesem Hintergrund möchten wir uns in diesem Seminar mit relevanten Forschungsfragen rund um das Thema „Blockchain“ befassen. Mögliche Fragestellungen lauten hier:

  • Wie wird sich das abstrakte Konzept der Blockchain in den unterschiedlichen Geschäftsmodellen (E-Shop, E-Marketplace, E-Community) auswirken respektive etablieren?
  • Gibt es Kategorisierungen und Anwendungen bzgl. der Blockchain-Anwendungen (Öffentliche/Private Blockchain für unterschiedliche Sektoren)?
  • Welche Branchen werden durch die Blockchain-Technologie disruptiv verändert bzw. welche anwendungsbezogenen Möglichkeiten der Blockchain gibt es in den unterschiedlichen Branchen? 

Es wird erwartet, dass die Seminarteilnehmer sowohl deutsche als auch englischsprachige Primärliteratur lesen und aufbereiten. Englischsprachige Seminararbeiten und Präsentationen sind ebenfalls möglich und willkommen (siehe unten).

Themen

Themen auf Geschäftsmodellebene

  • Auswirkungen der Blockchain auf den E-Shop
  • Auswirkungen der Blockchain auf die E-Company
  • Auswirkungen der Blockchain auf die E-Community
  • Auswirkungen der Blockchain auf das E-Procurement

Themen auf Branchenebene

  • Blockchain in der Automatisierungsbranche
  • Blockchain in der Musikindustrie

 

Allgemeine Informationen

  • Fach-/Hauptseminar für die Bachelor- und Masterstudiengänge BWL und WiInf
  • Betreuerin: Katharina de Cruppe, M.A.
  • Die Einführungsveranstaltung findet am Dienstag, 24.04.2018 von 14:00-15:30 Uhr statt. Der Raum wird noch bekanntgegeben.
  • Die Themenvergabe wird in der Einführungsveranstaltung stattfinden
  • Die Teilnehmeranzahl ist auf 10 Teilnehmer/innen begrenzt
  • Präsentationstermin: voraussichtlich Ende Juni/Anfang Juli 2018, Blockveranstaltung von 9:00 – 17:00 Uhr, genaues Datum sowie Raum wird noch bekanntgegeben.
  • Die Seminararbeit kann in deutscher oder englischer Sprache geschrieben werden

 

Anmeldung

  • Bewerbung über die Webseite des Lehrstuhls bis zum 10.04.2018 um 23:59 Uhr.
  • Zur Bewerbung bitte hier klicken: Bewerbungsformular (Link erreichbar während des Anmeldezeitraums).
  • Bitte benutzen Sie zur Anmeldung Ihre offizielle E-Mail-Adresse, die Sie von der Universität Duisburg-Essen bekommen haben (z. B. max.mustermann@stud.uni-due.de).
  • Vergabe der Seminarplätze bis spätestens 13.04.2018 per E-Mail an die Bewerber.
  • Eine „Themen-Reservierung“ vor der Kick-off-Veranstaltung ist nicht möglich.

 

Relevante Literatur (Auszug)

BITKOM (2016): Blockchain #Banking. www.digitalestadt.org/bitkom/org/noindex/Publikationen/2016/Leitfaden/Blockchain/161104-LF-Blockchain-final-2.pdf

Deubel, M., Moormann, J., Holotiuk, F. (2017): Nutzung der Blockchain-Technologie in Geschäftsprozessen: Analyse am Beispiel des Zahlungsverkehrs, in: Eibl, M., Gaedke, M.  (Hrsg.): INFORMATIK 2017, Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn.

Heckmann, J. (2017): Smart Contracts als Zukunft der Blockchain. https://www.cebit.de/de/news-trends/news/smart-contracts-als-zukunft-der-blockchain-729.

Karacic (2017): Wie funktioniert Blockchain?
https://www.financebusiness.afb.de/2017/01/12/wie-funktioniert-blockchain/.

Kollmann (2016): E-Business: Grundlagen elektronischer Geschäftsprozesse in der Digitalen Wirtschaft. Wiesbaden: Springer Gabler.

Parker, G., Van Alstyne, M., Choudary S. (2017): Die Plattform-Revolution. Frechen: mitp Verlags GmbH/ Co. KG

Prinz, W., Rose, T., Osterland, T., Putschli, C. (2018): Blockchain – Verlässliche Transaktionen, in Neugebauer, R.: Digitalisierung. Schlüsseltechnologien für Wirtschaft & Gesellschaft. Berlin/Heidelberg: Springer.

Swan, M. (2015): Blockchain – Blueprint for a new economy. California: O’Reilly.

Tapscott, A., Tapscott, D. (2016): Die Blockchain Revolution: Wie die Technologie hinter Bitcoin nicht nur das Finanzsystem, sondern die ganze Welt verändert. Plassen Verlag.