Lehre

S1: Unternehmerisches Denken und Handeln – Eine Betrachtung vor dem Hintergrund von Work-Life Balance und Lebenszufriedenheit von Gründern

Inhalt

Für viele Gründer ist der Aufbau eines neuen Unternehmens mehr als die reine Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu erwirtschaften (Cardon, Zietsma, Saparito, Matherne, & Davis, 2005). Diese besondere Verflechtung aus beruflicher und persönlicher Ebene kann sich sehr positiv auf das Leben von Gründern auswirken (Uy, Foo, & Song, 2013). Gleichzeitig können die damit verbundenen Herausforderungen allerdings auch sehr negative Auswirkungen mit sich bringen, wie z. B. lange Arbeitszeiten, hohen Arbeitseinsatz oder unvorhergesehene Hindernisse (Kollmann, Stöckmann, & Kensbock, 2017). So beschreiben Cardon und Patel (2015) Unternehmertum sogar als „one of the most stressful occupational choices“ (S. 1).

Vor diesem Hintergrund beschäftigen wir uns in diesem Seminar mit einer Vielzahl relevanter und aktueller Forschungsfragen in Bezug auf entrepreneuriales Denken und Handeln und diskutieren Implikationen für die Praxis. Mögliche Fragestellungen lauten:

  • (Warum) Sind Gründer zufriedener oder weniger zufrieden mit ihrer Arbeit als Angestellte?
  • Welchen Einfluss haben Gründungsmotive sowie die Identifikation mit dem eigenen Unternehmen auf den Erfolg des Unternehmens?
  • Welche Möglichkeiten bieten Gründungen zur besseren Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben?
  • In welchem Zusammenhang stehen die Identifikation mit dem Beruf und die Lebenszufriedenheit?

Es wird erwartet, dass die Seminarteilnehmer englischsprachige Primärliteratur lesen und aufbereiten. Englischsprachige Seminararbeiten und Präsentationen sind ebenfalls möglich.

Themen (Auszug)

  • Work-Life Balance von Gründern vs. Angestellten
  • Vereinbarkeit von Erfolg und Freizeit
  • Die verschiedenen Motive zu Gründen (Job Aspiration)
  • Work-Life Balance und Lebenszufriedenheit von Gründern
  • Einstellung zu und Identifikation mit dem eigenen Unternehmen (Job Identification)
  • Handlungsempfehlung für die Vereinbarkeit von Gründung und Lebensplanung

Allgemeine Informationen

  • Fach-/Hauptseminar für die Bachelor- und Masterstudiengänge BWL und WiInf
  • Betreuer: Philipp Jung, M. Sc.
  • Die Einführungsveranstaltung findet am Dienstag, 24.04.2018 von 14:00-15:30 Uhr statt. Der Raum wird noch bekanntgegeben.
  • Die Themenvergabe wird in der Einführungsveranstaltung stattfinden.
  • Die Teilnehmeranzahl ist auf 10 Teilnehmer/innen begrenzt.
  • Präsentationstermin: voraussichtlich Ende Juni/Anfang Juli 2018, Blockveranstaltung von 9:00 – 17:00 Uhr, genaues Datum sowie Raum wird noch bekanntgegeben.
  • Die Seminararbeit kann in deutscher oder englischer Sprache geschrieben werden.

 

Anmeldung

  • Bewerbung über die Webseite des Lehrstuhls bis zum 10.04.2018 um 23:59 Uhr.
  • Zur Bewerbung bitte hier klicken: Bewerbungsformular (Link erreichbar während des Anmeldezeitraums).
  • Bitte benutzen Sie zur Anmeldung Ihre offizielle E-Mail-Adresse, die Sie von der Universität Duisburg-Essen bekommen haben (z. B. max.mustermann@stud.uni-due.de).
  • Vergabe der Seminarplätze bis spätestens 13.04.2018 per E-Mail an die Bewerber.
  • Eine „Themen-Reservierung“ vor der Kick-off-Veranstaltung ist nicht möglich.